LANG_DEUTSCH LANG_ENGLISH LANG_POLSKI LANG_ESPANOL


jetzt spenden

Lifestreaming Nature – Umwelt kreativ erleben

Die Stiftung WaldWelten führt zusammen mit der Goethe-Schule Eberswalde und SEHquenz e.V. für kommunale Filmarbeit ab 2014 ein Umwelt- und Film-Projekt für Jugendliche im Alter von 12–14 Jahren durch.

Während des Umweltbildungsprojektes der Stiftung WaldWelten werden die Jugendlichen über den Zeitraum eines Schuljahres einen Film drehen, in dem sie das Projekt dokumentieren und ihre eigenen Naturerfahrungen reflektieren. Sie sind an der Planung und Umsetzung des Filmprojekts von Anfang an beteiligt und erlernen neben dem Umgang mit neuen Medien und entsprechenden technischen Fähigkeiten eine Vielzahl sozialer Kompetenzen (wie Selbstvertrauen, Teamfähigkeit, Empathie, Verantwortung) sowie Gestaltungskompetenzen (wie vorausschauendes und selbständiges Planen und Handeln, Teilnahme an Entscheidungsprozessen).

Über einen Zeitraum von drei Jahren sollen Filme mit jährlich einer Gruppe von 20 Jugendlichen entstehen, die anschließend öffentlich präsentiert werden.

Das Projekt stärkt die Jugendlichen in ihrer Selbstwirksamkeit und vermittelt ihnen Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten. Sie erleben, dass sie vielfältige Begabungen haben, die sie zum Wohl der Gemeinschaft einsetzen können und die von der Gesellschaft gebraucht und wertgeschätzt werden.

Module und Methoden

Projekt-Modul I: Filmfindung. Ideen- und Konzeptphase, Auseinandersetzung mit Themen.
Projekt-Modul II: Umsetzung. Erlernen der Technik, Planung, Gestaltung.
Projekt-Modul III: Postproduktion. Schnitt, Ton, Vervielfältigung.

 

Am 15. Juli 2015 feiert der Film "Die Waldmeister" Premiere. Die Erstaufführung findet im Verwaltungsgebäude des Forstbotanischen Gartens statt, mit anschließender Premierenfeier. Kommt alle!

 

 

Download

Flyer zu „Lifestreaming Nature – Umwelt kreativ erleben“

 

Kontakt

info@waldwelten.de

 

Unsere Partner

SEHquenz e.V. richtet das renommierte Filmfest Eberswalde aus, das inzwischen in seinem 11. Jahr ist. Die Leiter sind professionelle Filmemacher. Der Verein hat diverse Film-Projekte mit Kindern und Jugendlichen durchgeführt.

Die Goethe-Schule als Lern- und Lebensraum von Kindern und Jugendlichen zeichnet sich durch eine bewusste Öffnung in die Gesellschaft aus, die sich z.B. in vielfältigen sektorenübergeifenden Kooperationen zeigt. Die Schule pflegt eine partizipative Schulkultur und befördert die Mitwirkung von Schüler_Innen und Eltern.

Dieses Projekt wird im Programm Künste öffnen Welten der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e. V. (BKJ) gefördert. Die BKJ ist Programmpartner des BMBF für Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung.

Bündnisse für Bildung in Ihrer Nähe finden Sie hier

     Seite empfehlen